Ein Grillkamin im Garten ist ein echtes Highlight


Jeder Grillkamin ist im Garten ein schicker Blickfang, egal ob aus Metall, Beton oder Stein. Die einzelnen Modelle können dabei mit ganzen Holzscheiten oder mit Holzkohle befeuert werden. Viel Hitze wird von dem Feuer abgestrahlt und auch bei dem kühlen Wetter kann jeder an dem Kamin gut sitzen.

Was ist für den Grillkamin zu beachten?

GrillkaminHandelt es sich um einen dekorativen Grillkamin, dann stellt dieser im Garten den Mittelpunkt dar. Meist dient der Kamin im Garten dann als Treffpunkt für Freunde und die ganze Familie. Sehr oft kann auch die Haube abgenommen werden und die Gäste sitzen dann wie an der offenen Feuerstelle. Meist ist der Grillkamin von drei Seiten geschlossen und es gibt kaum Angriffsfläche für den Wind. Nur wenige Rauchschwaden entstehen bei der korrekten Ausrichtung. Durch die Haube werden sie eingefangen und nach oben durch den Schornstein abgeleitet. Praktisch sind alle Varianten, welche in Bodennähe ein überdachtes Fach haben. Kohlen oder Holz können dort ohne Probleme gelagert werden. Für Wände und Sockel kommen rustikale Ziegel, farbige Steine oder günstiger Beton zum Einsatz. Auch Edelstahl wird in einigen Fällen verwendet. Es handelt sich bei Edelstahl um einen guten Wärmeleiter und somit können sich die Gäste an dem Edelstahlgrill sehr schnell aufwärmen. Auch gibt es sehr attraktive Kombinationen wie Modelle mit der Haube aus Kupfer oder Edelstahl und der Natursteinfeuerstelle. Gelangt Sonnenlicht auf die rot-goldenen, aufpolierten Kupferhauben, dann gibt es sehr schöne Farbeffekte. Meist ist das Metall dann jedoch teuer.

Wichtige Informationen zu dem Grillkamin

Meist gibt es verschiedene Varianten und dies mit rechteckigen und runden Grundflächen. Es gibt die Kamine für Terrasse und Garten auch als fahrbare Modelle. Meist bestehen diese Konstruktionen dann komplett aus Metall und durch die Rollen kann so ein Grillkamin dann an unterschiedliche Stellen von dem Grundstück bewegt werden. Wichtig bei der Ausstattung ist, dass es eine Schale gibt, welche für das Auffangen der Asche geeignet ist. Meist werden die stabilen Roste aus dem hochwertigen Edelstahl den Modellen aus dem verchromten Stahl vorgezogen. Der ständigen Belastung durch Feuer wird dabei länger standgehalten und am besten ist der Grillrost dann höhenverstellbar. Über der Glut lässt sich damit alles an die variierenden Temperaturen anpassen. Nicht immer ist ein Kamin nur in der Stube vorhanden, um das Kaminfeuer für kalte Tage zu nutzen. Der komfortable Grillkamin wird oft genutzt, damit der Garten aufgewertet wird. Es handelt sich wie der Name schon vermuten lässt um einen Kamin und Grill. Optisch ist das Modell meist ähnlich dem Kaminofen, doch die Modelle können mehr und werden daher auch zum Grillen verwendet.