PP Woven Taschen – Was ist das?


PP Woven TaschenPolypropylen-Taschen, die auch PP Woven Taschen genannt werden, sind die Neuentdeckung, wenn es um Werbemittel oder Promotionstaschen geht. Sie stellen eine wahre Alternative zur herkömmlichen Baumwolltasche dar. Das Material Polypropylen ist besonders zäh und deswegen sehr belastbar. Eine PP-Einkaufstasche kann man somit sehr schwer beladen. Durch diese hohe Tragkraft ist es möglich, ebenso große PP Woven Taschen zu produzieren, um den jeweiligen Inhalt risikolos zu befördern. Der hohe Nutzwert dieser PP-Taschen bewirkt, dass diese als Werbemittel ebenso verwendet werden, damit in der Öffentlichkeit die Werbung effektiv ist. Zudem werden diese Taschen für den Transport lange aufbewahrt. Damit sind sie ein echter Langzeitwerbeträger. Diese PP Woven Tasche ist ebenso unter dem Begriff Recycling Tasche oder Planentasche bekannt.

Für welche Branchen die PP Woven Taschen interessant sind

Diese Taschen eignen sich für sämtliche Firmen, die den Kunden eine unverwüstliche und dauerhafte Tragetasche mitgeben wollen, die langfristig immer wieder Verwendung findet. Sie sind ebenso optimal für Messeaussteller. Mit langen Trageschlaufen hat man eine Messetasche, in der man alles verstauen kann. Selbst die Taschen der Wettbewerbe verschwinden darin. Lediglich die Werbebotschaft der eigenen Firma wird erkennbar spazieren getragen. PP Woven Taschen werden auch gerne von Versicherungen, Krankenkassen, Finanzdienstleistern, Wellness-Hotels, Gastronomie und Tourismusverbänden eingesetzt. Selbst Verlagshäuser, Einzel- und Großhandel, Lebensmittel- sowie Pharmaindustrie verwenden die PP Woven Taschen als Werbemittel.

Preiswert und umweltschonend

Im Gegensatz zu den herkömmlichen Taschen aus Baumwolle sind die PP Woven Taschen kostengünstiger und trotz allem ebenso wiederverwendbar sowie stabil. Vor allem die Wiederverwendung ist heutzutage für den umweltbewussten Verbraucher sehr entscheidend. Damit ist das Bedrucken dieser Taschen auf recycelbaren und umweltfreundlichen Material eine besonders gute Alternative im Gegensatz zu den Plastiktüten, die umweltschädlich sind. Dadurch ist es möglich, durch die Verwendung von PP Woven Taschen als Werbeträger extra das Image einer nachhaltig und umweltfreundlich denkenden Firma nach außen zu vertreten.

Verschiedene Modelle

PP Woven Taschen kann man in zahlreichen unterschiedlichen Größen, Farben und Formen bedrucken. Es ist möglich, diese in Standard- sowie weiteren Formaten und zum Beispiel als praktische Trage- sowie Einkaufstasche oder im zeitgemäßen City-Bag-Style zu kaufen. Sie sind mit einer Kordel, kurzen oder langen Henkel erhältlich.

Wie PP Woven bedruckt werden können

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, wie bedruckte PP Woven Taschen aussehen können. Bei dem Bedrucken dieser Taschen gibt es zahlreiche Schriftformen, Schriftfarben, Hintergrundfarben und einfügbare Logos oder Bilder, die wählbar sind. Wichtig ist bei den Werbetaschen, dass ebenso tatsächlich auf ihnen zu sehen sind, für was man werben will und dass die Botschaft von den Kunden verstanden wird.

Klebebänder bedrucken


Klebebänder bedruckenViele Unternehmen setzen bei ihren Produkten auf Identität, so zum Beispiel durch ein Logo. Dadurch sollen die Kunden eine Verbindung mit dem Produkt und dem Unternehmen haben. Eine Möglichkeit wie man Identität herstellen kann, ist das Klebebänder bedrucken. Dies macht gerade dann Sinn, wenn man zum Beispiel im Versandhandel tätig ist. Was man jetzt beim Bedrucken von Klebebänder beachten muss und welche Möglichkeiten es gibt, kann man nachfolgend erfahren.

Darum macht Klebebänder bedrucken Sinn

Warum das Klebebänder bedrucken einen Sinn macht, wurde schon kurz erwähnt. Die Kunden sollen eine Identität, einen Bezug zum Unternehmen herstellen. Zudem ist es natürlich eine Abwechslung zum klassisch brauen Paketband. So fällt es nicht nur beim Kunden auf, sondern generell beim Transport, bei der Lieferung, aber auch bei der Lagerung. Je nach Bedruckung vom Klebeband, kann man dadurch auch für Aufmerksamkeit sorgen. Wie man erkennen kann, gibt es mehr als Grund, der für das bedrucken von Klebebänder spricht.

Diese Unterschiede gibt es beim Klebebänder bedrucken

Grundsätzlich hat man beim Klebebänder bedrucken verschiedene Auswahlmöglichkeiten. Diese Auswahlmöglichkeiten betreffen das Klebeband als Träger, so hat man hier die Auswahl zwischen PP-Folie, PVC-Folie und Papier. Welches Klebeband man benötigt, ist abhängig vom Bedarf. Setzt man zum Beispiel sein Klebeband auch im Außenbereich ein oder in Bereichen mit Feuchtigkeit, eignet sich ein Klebeband aus Papier nicht. Hier sollte man eher zu einem Klebeband aus PP- oder PVC-Folie greifen. Neben der Art vom Klebeband, gibt es auch unterschiedliche Gestaltungsmöglichkeiten. Die Bandbreite reicht hier von einem 3 bis 5-farbigen Druck. Auch der Aufdruck von Logos ist möglich. Wobei hier je nach Bedruckung, verschiedene Druckverfahren zur Anwendung kommen. Hier hat man die Wahl, zwischen einem Flexo-, einem Sandwich- oder einem Negativdruck. Je nach Druckverfahren kann man hier beim Bedrucken bis zu Fotoqualität erreichen.

Preise und Qualität beim Klebebänder bedrucken vergleichen

Ob beim Druckverfahren oder bei der Art vom Klebeband, es gibt viele Unterschiede. Wer jetzt Klebebänder bedrucken lassen möchte, der sollte vor diesem Schritt, einen Vergleich der Angebote durchführen. Dieser Vergleich ist zum einen hinsichtlich der Qualität, also der Auswahl, aber auch im Bezug auf den Preis zu empfehlen. Kleiner Tipp noch beim Vergleich und den Preisen, hier muss man je nach Anbieter gewaltig aufpassen. So reicht hier die Bandbreite vom Einzelpreis bis hin zum Preis für 36 Rollen. Hier muss man genau aufpassen, da man sonst zu viel dafür bezahlt. Am einfachsten durchzuführen ist ein Vergleich beim Bedrucken von Klebebänder das Internet. Da die Durchführung von einem Vergleich mit keinen Kosten verbunden ist, sollte man sich diese Chance beim Klebebänder bedrucken nicht entgehen lassen. Ebenfalls sollte man bei einem Vergleich beachten, ob Kosten für die Gestaltung vom Druck anfallen.